Corona-Lockerungen: Weitere Länder planen Öffnungen

29. April 2021 Aus Von Gerlach

Einige Länder haben Corona-Lockerungen bereits umgesetzt. Nun haben weitere Destinationen Stufenpläne vorgelegt, um die Sommersaison zu retten. Zum Beispiel Polen. Wie die polnische Regierung mitteilte, dürfen ab dem 4. Mail Einkaufszentren und Museen öffnen, ab 8. Mai dürfen Hotels unter strengen Auflagen wieder Gäste empfangen.

Und auch Restaurants und Cafés können ab dem 15. Mai ihre Außenbereiche, ab 29. Mai ihre Innenbereiche öffnen. Auch Kinos und Theater sollen ab Ende Mai wieder bespielt werden, jedoch dürfen sie nur maximal 50 Prozent der Besucher empfangen. Wer aus Deutschland nach Polen reist, muss einen negativen, höchstens 48 Stunden alten PCR- oder Antigentest vorweisen oder sich für zehn Tage in Quarantäne begeben. Diese kann durch einen negativ ausfallenden Corona-Test vorzeitig beendet werden

Auch Österreich öffnet sich 

Im Mai will auch Österreich unter anderem Hotels, Restaurants und Theater öffnen. Der Neustart soll ab dem 19. Mai beginnen. Deutsche Urlauber benötigen zur Einreise einen negativen Corona-Test. Sie können mit dem Nachweis eines negativen Testergebnisses, einer Impfung oder einer Genesung Restaurants, Cafés und Kultureinrichtungen wieder besuchen.   

Schrittweise Öffnungen der Gastronomie- und Tourismusbetriebe hat zudem Slowenien angekündigt. Die Vorsorgemaßnahmen der Regierung sehen regional verschiedene Öffnungen vor: In orangefarbenen Regionen können Restaurants in ihren Außenbereichen wieder Gäste empfangen, in gelb gekennzeichneten Regionen dürfen bis 19 Uhr Gäste auch in Innenräumen bewirtet werden. Unterkünfte mit bis zu 30 Zimmern können seit 26. April unter Auflagen Besucher beherbergen. 

Corona-Lockerungen auch in Italien

Ein Check-in ist nur mit einem negativen Corona-Test, dem Nachweis einer Impfung oder einer Genesung möglich. Slowenien setzt zudem auf das Green & Safe-Label, das allgemeine Standards für verantwortungsbewusstes und sicheres Reisen festlegt. Bislang haben sich dem slowenischen Tourismusamt zufolge 760 Anbieter für die Einführung von Standards und die Verwendung des Green & Safe Labels entschieden.

Deutsche Urlauber können nach Slowenien einreisen – Voraussetzung ist ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist und ein Impfnachweis. Einreisen können zudem Menschen, die bereits mit dem Coronavirus infiziert waren und genesen sind. 

In Italien ist am 26. April eine neue Verordnung in Kraft getreten, durch die weitreichende Öffnungen für große Teile des Landes ermöglicht werden. Gäste können auf Restaurant-Terrassen essen. Museen, Kinos und Theater sind unter Sicherheitsvorkehrungen und bei 50 Prozent Auslastung wieder geöffnet. Hotels und Ferienwohnungen dürfen wieder Gäste empfangen. Für die Einreise bis 30. April wird ein negativer Corona-Test verlangt. Darüber hinaus müssen sich die Urlauber in fünftägige Quarantäne begeben. Ob diese Regelung ab 1. Mai aufgehoben wird, ist noch unklar. 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns