Corona-Gutscheine: Die meisten sind eingelöst

23. September 2021 Aus Von Gerlach

Um vom Umsatz zu retten, was noch zu retten ist, boten viele Reiseveranstalter zu Beginn der Corona-Pandemie Gutscheine als Ersatz für stornierte Reisen an. Eine Stichproben-Umfrage von touristik aktuell zeigt nun: Die meisten Reisebüro-Kunden haben ihre Gutscheine offenbar bereits eingelöst oder sich inzwischen auszahlen lassen.

Der Auszahlungswunsch habe oft damit zu tun gehabt, dass im Zuge der Pandemie andere Angebote für die Kunden attraktiver geworden seien, sagt etwa Judith Schippers vom First Reisebüro Wilmering in Vechta.
Sie und ihre Kollegen hätten „die Erfahrung gemacht, dass sich häufig der Anspruch der ursprünglich gebuchten Reise bei unseren Kunden verändert hat, zum Beispiel das Reiseziel oder das Reisebudget“. Insofern sei es nicht immer bei dem gleichen Veranstalter geblieben, für den der Gutschein vorhanden war.

Auch Lisa Schürmann vom Alltours Reisecenter in Aachen berichtet davon, dass viele Kunden zwar zunächst Gutscheine akzeptiert hätten, einige von ihnen sich später aber doch für eine Auszahlung entschieden hätten. Der Grund dafür sei oft gewesen, dass es beim Restart des Tourismus nach Corona mitunter ähnliche Angebote bei einem anderen Veranstalter günstiger gab.

Deutlich wurde bei der Umfrage, dass Reisebüros sehr genau wissen, welche Kunden noch über Gutscheine verfügen. Das ist wichtig – weil sämtliche Gutscheine Ende des Jahres ihre Gültigkeit verlieren und die Veranstalter dann gezwungen sind, die angezahlten Reisepreise an die Kunden auszuzahlen. Gleichzeitig verlieren die Reisebüros trotz der geleisteten Arbeit damit ihre Vergütung.

Alle befragten Reisebüros kontaktieren ihre Kunden deshalb aktiv und informieren sie über den Stand der Dinge. „Dies ist auch eine gute Möglichkeit, um mit den Kunden Kontakt zu halten“, sagt etwa Gerlinde Hofmann vom TUI Reisecenter Marktheidenfeld.

Da sie ihre Stammkunden „sehr gut“ kenne, unterbreite sie auch gerne gleich ein Angebot, „Das Telefon und eine lockere Plauderei ist unser bestes Tool. Dadurch konnten wir bereits viele Gutscheine lösen“, berichtet Hofmann.

Die gesamte Umfrage lesen Sie in der neuen Ausgabe von touristik aktuell (ta 37-38/2021) auf Seite 4.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns