Corona: Deutschland, Österreich, Schweiz lockern

16. Februar 2022 Aus Von Gerlach

Auf diese Nachricht haben nicht nur Touristiker seit Langem gewartet: Im Hinblick auf eine rückläufige Zahl der Corona-Infektionen sollen die meisten Corona-Maßnahmen bis zum 20. März peu à peu zurückgenommen werden. Darauf haben sich Bund und Länder am Mittwoch geeinigt. Allerdings sollen Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Masken und das Abstandhalten beibehalten werden. 

Wie Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey am Mittwoch erläuterte, sollen in einem ersten Schritt Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene komplett wegfallen. Auch die 2G-Regel im Einzelhandel soll bundesweit gekippt werden. Kunden müssen jedoch weiterhin medizinische Masken tragen. 

Hotels und Restaurants wieder für Ungeimpfte offen

Vom 4. März an sollen in einem zweiten Schritt nicht mehr nur Geimpfte und Genesene, sondern auch Personen mit einem negativen Corona-Test in Restaurants und Hotels gehen können. Darüber hinaus sollen Diskotheken und Clubs für Genesene und Geimpfte mit tagesaktuellem Test oder mit dritter Impfung (2 G Plus) öffnen. Auch weitreichende Lockerungen bei Großveranstaltungen sind vorgesehen. 

In einem letzten Schritt sollen ab dem 20. März dann weitere Schutzmaßnahmen wie zum Beispiel die Homeoffice-Pflicht entfallen – wenn es die Lage in den Krankenhäusern zulässt. 

Österreich hebt Einreisebeschränkungen komplett auf

Doch nicht nur in Deutschland stehen Lockerungen an. Am Mittwochmittag hatten zudem Österreich und die Schweiz angekündigt, zahlreiche Corona-Beschränkungen aufheben zu wollen. Vom 5. März an soll es in Österreich weder Beschränkungen bei der Einreise noch bei Zutritt zu Geschäften und Einrichtungen mehr geben. Auch die bisherige Sperrstunde um 24 Uhr soll entfallen. Die Nachtgastronomie soll ebenfalls wieder öffnen dürfen. Darüber hinaus wird die bestehende 2G-Regel noch vor dem 19. Februar in eine 3G-Regel umgewandelt, berichtet die Nachrichtenagentur DPA. 

In der Schweiz gelten bereits ab Donnerstag weitreichende Lockerungen: So dürfen ab 17. Februar auch wieder Ungeimpfte unter anderem in Restaurants und Freizeiteinrichtungen. Die Einschränkungen für private Treffen werden laut DPA ebenso wie die Homeoffice-Empfehlung aufgehoben. Auch alle Corona-Schutzmaßnahmen sollen aufgehoben werden, lediglich in Bus und Bahn sowie in Gesundheitseinrichtungen müssen Masken getragen werden. 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns