Corendon: Mehr Flüge im Winter

14. September 2021 Aus Von Gerlach

Wegen hoher Urlaubsnachfrage für den Herbst und Winter plant Corendon Airlines, das Flugprogramm zu Sonnenzielen in den kommenden Monaten deutlich hochzufahren. Dies gilt besonders für die Kanarischen Inseln und Portugal: Laut Corendon-Chef Yildiray Karaer will der Ferienflieger für diese Zielgebiete im Winter 2021/2022 sogar höhere Sitzkapazitäten bereitstellen als vor der Pandemie. Vor allem an den Abflughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Hannover, Nürnberg und Münster/Osnabrück sollen die Kapazitäten erhöht werden. 

Karaer kündigte zudem an, dass Corendon ab 1. Oktober nach langer Zeit auch wieder nach Hurghada fliegen werde. Zudem sei die Nachfrage für Flüge nach Antalya für diesen Winter groß.

„Das Sinken des Impfalters und der Anstieg der Zahl der geimpften Personen hat zu einer Normalisierung in den europäischen Ländern geführt und die Saison verlängert“ erläutert der CEO. „Trotz aller Schwierigkeiten erhalten wir sowohl für den Herbst als auch für die Wintersaison 2021/2022 zufriedenstellende Buchungen.“ Erfreulich sei auch, dass viele deutsche Gäste, die lange auf Urlaub verzichten mussten, nun bereits Buchungen für den Sommer 2022 durchführten.

Entsprechend will der türkische Carrier auch den Sommerflugplan aufstocken, etwa mit „einer hohen Zahl“ neuer Flüge nach Marokko und Zypern. Insgesamt rechnet die Airline für 2022 „mit einem guten Geschäft“ und sieht „ein umfangreiches Flugprogramm“ aus touristischen Strecken und Heimatflügen vor.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns