Check24 darf keine Versicherungen verkaufen

23. September 2020 Aus Von Gerlach

Das Vergleichsportal Check24 darf keine eigenen Versicherungsleistungen mehr anbieten. Dies geht aus einer Mitteilung der Finanzaufsicht Bafin hervor.

Bei der Anordnung der Bafin, das Versicherungsgeschäft unverzüglich einzustellen, geht es um eine bereits abgeschlossene Aktion aus dem Sommer. Damals bot Check24 für zwei Wochen Kreditnehmern einen kostenlosen Kreditschutz an.

Der Deal: Werden Kreditnehmer im ersten halben Jahr nach Abschluss unverschuldet arbeitslos, übernimmt Check24 bis zu sechs Kreditraten. Dies stufte die Bafin als Versicherungsgeschäft ein, für das dem Portal aber die Erlaubnis fehle. Der Bescheid erging laut Bafin bereits am 5. August und ist bestandskräftig.

Check24 zufolge sind von dem aktuellen Verbot bereits abgeschlossene Verträge nicht betroffen. Bei ihnen soll im Fall des Falles weiter gezahlt werden. Wie viele solche Verträge geschlossen wurden, ist nicht bekannt.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns