Celestyal Cruises: Neuer Saisonstart, neues Terminal

15. Januar 2021 Aus Von Gerlach

Die griechische Kreuzfahrtreederei Celestyal Cruises wird nicht wie geplant im März, sondern einen Monat später den Kreuzfahrtbetrieb wieder aufnehmen. Grund sind die anhaltenden internationalen Reisebeschränkungen und Hafensperrungen. Die erste Ägäis-Kreuzfahrt ist nun für den 24. April terminiert.

Gäste, deren Reisen nicht stattfinden, erhalten ein Guthaben über 120 Prozent des gezahlten Reisepreises und können dieses bis 2023 für eine neue Kreuzfahrt einlösen.

Die Kurzkreuzfahrten mit dem Titel „Ikonische Ägäis“ starten und enden künftig nicht mehr in Piräus, sondern im ebenfalls rund 25 Kilometer entfernten Lavrio. Dort nutzt Celestyal ein neues, eigenes Terminal. Dies ermögliche eine verbesserte, beschleunigte Ein- und Ausschiffung sowie eine gründliche Umsetzung der verbesserten Hygiene- und Sicherheitsprotokolle, erklärt das Unternehmen.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns