Cathay fliegt wieder nach Hongkong

1. Juni 2021 Aus Von Gerlach

Cathay Pacific bietet ab dem 5. Juni wieder eine regelmäßige Verbindung zwischen Deutschland und dem asiatisch-pazifischen Raum an. Geplant sind vier wöchentliche Flüge nach Hongkong. Eingesetzt wird ein Airbus A350-1000 in einer Drei-Klassen-Konfiguration, teilt die Airline mit. 

Die Fluggesellschaft weist darauf hin, dass es besondere Einreise- und Quarantänebestimmungen für Passagiere gibt, die in Hongkong landen oder dort umsteigen. 

Passagiere benötigen vor ihrer Abreise ein gültiges Reisedokument, das den Aufenthaltsort in Hongkong belegt sowie ein ausgefülltes und ausgedrucktes Cathay-Pacific-Reiseerklärungsformular. Reisende, die ihren Trip in Hongkong beenden, benötigen einen PCR-Test in englischer Sprache, der spätestens 72 Stunden vor Abflug gemacht worden ist. Darüber hinaus ist laut Cathay Pacific eine Laborakkreditierungsurkunde erforderlich, „die belegt, dass die Testeinrichtung nach ISO15189 akkreditiert oder von der zuständigen Regierungsbehörde in der sich die Testeinrichtung befindet, zugelassen ist“. 

Ebenso vorgezeigt werden muss eine bestätigte Hotelzimmerreservierung in einem der ausgewiesenen Quarantänehotels in Hongkong für mindestens 21 Nächte, falls der Reisende nicht vollständig gegen das Coronavirus geimpft sei, heißt es. Ist der Reisende vollständig immunisiert, ist eine Hotelzimmerreservierung für mindestens 14 Nächte in einem Quarantänehotel erforderlich. 
 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns