Carnival & Co.: Änderungen im Agenturvertrag

4. September 2020 Aus Von Gerlach

Für die drei Carnival-Kreuzfahrtmarken Carnival Cruise Line, Princess Cruises und P&O Cruises gelten ab 1. September neue Vertriebsvereinbarungen. Darüber informiert der deutsche Generalagent Inter-Connect Marketing in einem Vertriebsschreiben und verweist auf entsprechende neue Vertragsanlagen sowie Allgemeine Geschäftsbedingungen. Diese sehen unter anderem die Erhöhung der Reiseanzahlung auf 30 Prozent und die Umstellung auf Direktinkasso vor. Die neuen Vertriebsvereinbarungen sind im Agenturbereich der jeweiligen Reederei-Websites einsehbar.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns