Buchtipp: Die Corona-Bilanz der Beate Zwermann

19. Mai 2021 Aus Von Gerlach

In normalen Zeiten fühlt sie sich im Hintergrund wohler als auf der öffentlichen PR-Bühne. In der Corona-Pandemie hat sich Beate Zwermann, Inhaberin des Ecuador-Veranstalters Galapagos Pro und der Kommunikations-Agentur XSP, erstmalig ins Rampenlicht gewagt.

Zu Wort meldete sie sich mit Tagebucheinträgen, die auch auf der Homepage von touristik aktuell erschienen, bei Aktionen auf Touristiker-Demos sowie Interviews unter anderem in der Wochenzeitung „Die Zeit“. Aus all dem ist jetzt ein Buch geworden, das es ab sofort im Buchhandel gibt.

Es trägt den Titel „Jetzt reisen und die Welt retten“, der Untertitel lautet herausfordernd: „Wie Deutschland in der Pandemie zur Bananenrepublik wurde, während der Bananen-Exportweltmeister Ecuador in der Krise über sich hinauswächst.“

Reisebranche im Überlebenskampf

Auf 144 Seiten vergleicht Zwermann im Zeitverlauf die Pandemiebekämpfung in Deutschland mit der in ihrer zweiten Heimat Ecuador. Sie beschreibt den Überlebenskampf der Reisebranche, die wirtschaftlich am stärksten von der Covid-19-Krise betroffen ist.

Gleichzeitig hinterfragt Zwermann die Medienberichterstattung, die politischen Entscheidungen der Bundesregierung sowie die Meinungsäußerungen vieler Politiker zum Reisen in Corona-Zeiten und stellt sie ins Verhältnis mit ihren persönlichen Erfahrungen und den wissenschaftlichen Erkenntnissen, die sich im Laufe der Pandemie bekanntlich kontinuierlich weiterentwickelten.

Darüber hinaus gibt die engagierte Touristikerin Einblicke in ihr persönliches Schicksal, ihre Gedanken, die psychische Belastung und die finanziellen Einbußen.

Das Buch ist im BoD-Verlag, Norderstedt, erschienen und hat die ISBN-Nr. 978-3-75349-936-9. Es ist in wenigen Tagen im Buchhandel verfügbar, im BoD-Verlag bereits jetzt.

Beate Zwermanns Tagebücher finden Sie auch auf der Homepage von touristik aktuell unter dem Suchbegriff „Zwermann“ und unter Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4.  

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns