Anex Tour plant Neckermann-Comeback

3. März 2020 Aus Von Gerlach

Anex Tour hat sich nach der Pleite von Thomas Cook die Markenrechte für Neckermann Reisen gesichert. Nun steckt der Veranstalter mitten in den Beratungen, wie es mit der Veranstaltermarke weitergehen soll.

Eines ist für den Deutschland-Chef von Anex, Murat Kizilsac, bereits klar: „Wir müssen diese berühmte Marke wieder auf den Markt bringen, den deutschen Kunden zur Verfügung stellen“, sagt er im Gespräch mit touristik aktuell. Man wolle noch in diesem Jahr entscheiden, wie es weitergehe.

Für Anex Tour läuft das aktuelle Touristikjahr laut Kizilsac sehr gut. Das Vorjahr schloss der Veranstalter hingegen mit einem leichten Minus ab.

Auch die neu im Portfolio vorhandenen Marken Öger Tours und Bucher Reisen werden ihm zufolge gut nachgefragt. „Das Geschäft läuft an, es muss aber sicherlich noch etwas Zeit vergehen. Wir rechnen damit, dass Reisebüros spätestens nächste Saison beide Marken wieder verstärkt buchen werden“, prognostiziert Kizilsac.

Derzeit unterscheidet sich das Angebot der Marken Anex, Öger und Bucher nicht. Das soll sich spätestens im Sommer 2021 ändern. „Es wird künftig Häuser geben, die exklusiv bei Anex oder einem der beiden anderen Veranstalter buchbar sind. Die Service- und Produktunterschiede der drei Marken werden deutlich erkennbar sein“, so Kizilsac.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns