Alltours erwartet Rekordjahr

28. Februar 2020 Aus Von Gerlach

Die Umsatz- und Gästezahlen gehen bei Alltours zurzeit durch die Decke: Der Veranstalter verzeichnet für seine Marken Alltours und Byebye im laufenden Wintergeschäft und für den kommenden Sommer hohe zweistellige Zuwachsraten. Das Winterumsatzplus liegt bei 20 Prozent, der Sommer bei 25 Prozent. Am Ende des Touristikjahrs erwartet Alltours einen Umsatzzuwachs von 23 Prozent.

Das dicke Plus freut Alltours Chef Willi Verhuven: „Wir werden unser Planziel von 20 Prozent mehr Gästen erreichen und damit erstmals über zwei Millionen Gäste jährlich in den Urlaub schicken.“

Das Plus basiert unter anderen auf den im Markt aufgetretenen Kapazitäten, die durch die Cook-Insolvenz entstanden sind. Mehrere Hundert Hotels, darunter mehr als 90 Prozent der bisher von Cook angebotenen Exklusivhotels, wanderten ins Alltours-Portfolio. Darunter sind einige Häuser im Sommer auch exklusiv bei Alltours buchbar.

Starkes Last-Minute-Geschäft

Derzeit kann Alltours mit einem starken Last-Minute-Geschäft für den Winter punkten. Besonders beliebt sind Ägypten (plus 50 Prozent plus) und Madeira (plus 38 Prozent). Auf der Fernstrecke boomt Indonesien. Alltours konnte für das südostasiatische Land die Gästezahl verdoppeln. Mauritius weist ein Gästeplus von 70 Prozent auf. Für Thailand vermeldet der Veranstalter 50 Prozent mehr Gäste.

Im Sommer zieht es Alltours-Kunden verstärkt in die Karibik. Kuba, wo Thomas Cook in der Vergangenheit starke Gästezahlen aufweisen konnte, und die Dominikanische Republik erzielen beim Düsseldorfer Veranstalter bislang Zuwachsraten von mehr als 50 Prozent. In Mexiko konnte die Gästezahl gar verdoppelt, auf Mauritius verdreifacht werden. Die Fernstrecke ist insgesamt mit starken 85 Prozent im Plus.

Spanien als wichtigste Destination

Spanien bleibt weiterhin die wichtigste Alltours-Destination. Und auch in diesem Jahr steigt die Gästezahl dort laut Verhuven weiter. Dementsprechend erwartet der Reiseveranstalter in diesem Jahr erstmals mehr als eine Million Gäste für das beliebte Reiseland. Denn alle spanischen Ziele zeigen bei den Buchungszahlen nach oben. Besonders die Küste von der Costa Brava über die Costa del Sol bis hin zur Costa del Luz wächst um 72 Prozent.

Zweitwichtigste Destination im Alltours-Portfolio ist Griechenland. Hier vermeldet der Veranstalter ein Gästeplus von 25 Prozent. In Ägypten sind es im laufenden Geschäftsjahr 50 Prozent mehr. Und die Türkei liegt über das Jahr gesehen mit 20 Prozent im Plus. Auch der Bereich der Individualreise wird sehr gut nachgefragt. Die Buchungszahlen für den Sommer sind um 100 Prozent angewachsen.

 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns