Aldiana: Geschäftsführerin als Undercover-Boss

10. Januar 2020 Aus Von Gerlach

Der nächste „Undercover Boss“ aus der Touristik ist eine Frau. Für das RTL-Format hat sich Aldiana-Geschäftsführerin Stefanie Brandes in Praktikantin Jana Günther verwandelt. Zwei Wochen arbeitete sie als Zimmermädchen, Küchenhilfe, Dekorateurin und Servicekraft in fünf verschiedenen Aldiana-Clubs in drei Ländern. Um glaubwürdig zu erklären, warum Kameras ihren Einsatz begleiten, wurde Brandes alias Günther als Kandidatin einer fiktiven TV-Show ausgegeben, die Menschen eine neue berufliche Existenz ermöglicht.

Um nicht erkannt zu werden, wurde die  44-Jährige komplett verwandelt: Ihre Haare wurden abgeschnitten, gelockt und blond gefärbt, sie musste eine Brille tragen und bekam ein künstliches Gebiss.

„Ich habe sehr viel über unser Unternehmen und seine tollen Mitarbeiter, aber auch über mich gelernt“, sagt die Aldiana-Geschäftsführerin. Besonders angetan ist sie von dem großen Engagement vieler Kollegen. „Das sind wahre Schätze für Aldiana. Sie sind mit Herz und Verstand und großem Einsatz tagtäglich für unsere Gäste da“, so Brandes, die seit 2018 Aldiana führt.

Wer sehen möchte, wie sich Brandes als Jana schlug, und was die Mitarbeiter nach ihrer Rückverwandlung in Stefanie Brandes über sie sagten, sehen Sie am 27. Januar um 20.15 Uhr bei RTL.

Vor Brandes waren schon FTI-Geschäftsführer Ralph Schiller (siehe hier), der damalige Nicko-Chef Guido Laukamp (siehe hier) und Best-Western-Deutschlandchef Marcus Smola (siehe hier) „Undercover Boss“.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns