Aktionsbündnis: Maßnahmen gegen Fachkräftemangel

17. Dezember 2021 Aus Von Gerlach

Sinkende Ausbildungszahlen und der Mangel an Fachkräften sind Dauerthemen in der Reisebranche. Auch das Aktionsbündnis Tourismusvielfalt (ATV) sieht darin ein „eklatantes“ Problem – und hat konkrete Maßnahmen formuliert, mit denen die neue Bundesregierung Abhilfe schaffen könnte.

„Vor dem Hintergrund der durch die Pandemie ohnehin angeschlagenen Tourismuswirtschaft gilt für alle vorgestellten Maßnahmen, dass umgehend gehandelt werden muss“, heißt es in dem Positionspapier.

Zunächst empfiehlt die Vereinigung, das Potenzial von ausländischem Personal und Geflüchteten besser zu nutzen und plädiert diesbezüglich für eine Modernisierung des Einwanderungsrechts sowie für einen Abbau bürokratischer Hemmnisse: „Der Ausbau der Integrationsförderung ist wesentlich, um geflüchtete Menschen erfolgreich in den deutschen Tourismusmarkt zu integrieren“.

Zudem wird die neue Regierung ersucht, für Verbesserung und Förderung der Aus- und Weiterbildungsangebote für Berufe im Tourismussektor zu sorgen.

Ein weiterer Abschnitt betrifft arbeitspolitische Maßnahmen. Der touristische Arbeitsmarkt zeichne sich durch hohe Reglementierung und geringe Flexibilität aus, diagnostiziert das Aktionsbündnis. Die Corona-Krise habe diesen Missstand nur verstärkt – auch hier wünsche man sich von Berlin mehr politisches Entgegenkommen.

Zuletzt mahnt das ATV an, das Branchen-Image insgesamt aufzubessern. Der Tourismus stehe „bei der Anwerbung von Fachkräften nicht zuletzt angesichts der demografischen Entwicklung in harter Konkurrenz zu anderen Wirtschaftszweigen“. Ob Arbeitnehmer den Weg in die Touristik suchen, hänge auch vom Ansehen des Gewerbes ab – weswegen das Bündnis darum bittet, dass aktiver für den Tourismus als attraktiver Arbeitgeber geworben und die Branche „von Seiten der Politik stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt wird.“

Das Positionspapier mit den einzelnen Forderungen finden Sie hier.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns