Airlines holen Urlauber zurück

16. März 2020 Aus Von Gerlach

Wegen der Coronavirus-Krise haben etliche Airlines ihre Flugpläne radikal zusammengestrichen, einige sogar schon den gesamten Flugbetrieb ausgesetzt. Zugleich holen auch deutsche Fluglinien Passagiere aus dem Ausland zurück.

So will Lufthansa mit 15 Sonderflügen bis zu 4.000 Fluggäste aus der Karibik und von den Kanaren nach Deutschland bringen. Billigflugtochter Eurowings hat kurzfristig Sonderflüge ab Palma de Mallorca nach Stuttgart, Hamburg und Düsseldorf organisiert, um Urlaubsgäste zurückzufliegen. Insgesamt rechnet die Airline mit rund 2.500 Passagieren in den Zusatzmaschinen.

Zahlreiche Rückflüge bietet auch Ferienflieger Condor an, diese finden aber planmäßig statt und nicht als Zusatzflüge. Nähere Infos findet man hier.

Ähnlich sieht es bei TUI Fly aus. Rückflüge ab Spanien und Madeira nach Deutschland (inklusive Flughafen Basel/Mulhouse/Freiburg) zwischen dem 15. bis zum 27. März 2020 finden zu den geplanten Flugzeiten mit allen gebuchten Gästen an Bord statt, heißt es in einer Mitteilung. In Richtung dieser Urlaubsziele werden in diesem Zeitraum aber keine Fluggäste mehr befördert.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns