Aida Cruises nimmt Abschied von der Aida Cara

24. Juni 2021 Aus Von Gerlach

Vor etwas über 25 Jahren, am 7. Juni 1996, begann mit der Taufe der Aida Cara die Erfolgsgeschichte von Aida Cruises. Nun ist sicher: Die Kreuzfahrtreederei hat entschieden, das älteste und kleinste Schiff der Flotte auszumustern. Damit wird der Prototyp des Clubschiff-Konzepts in den kommenden Wochen an einen neuen Eigentümer übergeben. Noch in dieser nicht bekannt. 

Aida nennt als Grund, weiter nachhaltig wachsen zu wollen. Noch in diesem Jahr soll mit der Cosma das nach der Nova zweite mit emissionsarmem Flüssigerdgas (LNG) betriebene Schiff in Dienst gestellt werden. Wann Schiff Nummer drei kommen wird, ist derzeit ungewiss: Der eigentlich für 2023 vorgesehene Neubau-Slot auf der Meyer Werft in Papenburg ist nun für einen anderes Schiff aus dem Carnival-Konzern vorgesehen.

Aida Cruises ist im März in die Saison 2021 gestartet. Derzeit ist man mit drei Schiffen im Einsatz, bis Ende Juli sollen es dann sechs sein. Das Fahrgebiet wird auf Nordeuropa, die Ostsee sowie im westlichen und östlichen Mittelmeer ausgedehnt.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns