Aida Cruises erwägt Staatskredit

17. August 2020 Aus Von Gerlach

Deutschlands größte Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat nach Medienberichten Bedarf für ein staatliches Darlehen über eine halbe Milliarde Euro angemeldet. Laut „Business Insider“ ist Aida eines von 14 Großunternehmen auf einer Liste des Bundeswirtschaftsministeriums, die Unterstützung der Bundesregierung benötigen – entweder in Form eines Kredits oder über eine direkte Staatsbeteiligung. Auf der Liste sollen als weitere Touristikunternehmen TUI und Lufthansa stehen. Beide haben bereits Staatshilfen erhalten.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns