Aerticket-Tochter übernimmt 20 Bühler-Büros

5. Januar 2021 Aus Von Gerlach

Ende November hatte die Reisebüro Bühler GmbH, größte Reisebüro-Kette im Südwesten Deutschlands, Insolvenz anmelden müssen. Für 20 Büros geht es jetzt weiter. Zum 30. Dezember 2020 haben die Aerticket-Töchter AER Travel Holding 14 und Comtravo sechs Büros sowie gut die Hälfte der Mitarbeiter und alle 42 Auszubildenden übernommen.

Zur AER Travel Holding gehören nun 14 Büros aus dem Tourismusbereich, sie werden Teil des Lufthansa City Center Reisebüro Übersee. Geschäftsführerin Ilona Paschke ist sich sicher, mit den Büros in Zukunft einen sehenswerten touristischen Umsatz generieren zu können. „Wir werden mit einem neuen Konzept mehrere Büros zu einer Einheit zusammenfassen und diese zum Erfolg führen“, erläutert sie weiter.

Comtravo führt sechs Büros, die sich auf den Geschäftsreisebereich konzentriert haben.

„Es ist in Krisenzeiten nicht ganz einfach, Lösungen für Büros in Schwierigkeiten zu erarbeiten”, so Rainer Klee. Der Gründer und Geschäftsführer von Aerticket glaubt, dass die Überbrückungshilfe II für die bisherigen Eigentümer offenbar zu spät kam.

Insolvenzverwalter Dirk Pehl von Schultze & Braun freut sich über die schnelle Lösung für die Mehrzahl der Büros: „In dieser schwierigen Zeit ist es außergewöhnlich, dass es Investoren gibt, die schnell und mutig entscheiden.“ Für die restliche Belegschaft soll nun geprüft werden, ob sie von bestehenden Reisebüros oder von Travelista, dem neu gegründeten Unternehmen der Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH (LCR) für den mobilen Reisevertrieb, übernommen werden können.

Bereits im Juni 2020 haben die AER Travel Holding und Comtravo gemeinsam das Reisebüro Honold in Neu-Ulm übernommen. Klee und Comtravel-Geschäftsführer Michael Riegel gehen davon aus, dass die aktuelle Krise eine bereits überfällige Konsolidierung im Reisemarkt vorantreibt.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns