Ägypten: Warten auf Quarantäne-Wegfall

23. Juni 2021 Aus Von Gerlach

„Ägypten wartet auf deutsche Urlauber“ – das verkündete der ägyptische Tourismusminister Khaled El-Enany während einer Veranstaltung in Berlin. Der Minister besuchte bereits zum zweiten Mal die deutsche Hauptstadt innerhalb von zehn Monaten, um mit Politikern und Tourismusexperten über ein mögliches Ende der verpflichtenden häuslichen Quarantäne für Urlaubsrückkehrer zu sprechen. Derzeit wird Ägypten vom Auswärtigen Amt als Hochinzidenzgebiet eingestuft. 

DRV-Präsident Norbert Fiebig, der ebenfalls bei der Veranstaltung anwesend war, erklärte: „Die obligatorische Quarantäne nach der Rückreise ist der kritische Faktor für eine mögliche Ägypten-Buchung.“ Wenn diese wegfiele, würden auch die Buchungen wieder zunehmen.

Für eine Einreise nach Ägypten ist momentan ein PCR-Test nötig, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zudem besteht die Möglichkeit, diesen Test direkt bei der Ankunft in Ägypten zu machen. Er kostet rund 30 US-Dollar. Bei der Rückreise sind PCR-Test für 30 Dollar und Antigen-Test für 20 Dollar verfügbar.

Im Vorkrisenjahr 2019 kamen rund 13 Millionen Touristen in das Land am Nil, darunter 1,7 Millionen Deutsche.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns