Ägypten: Testpflicht am Roten Meer

24. August 2020 Aus Von Gerlach

Ägypten verlangt ab dem 1. September auch für die Urlaubsgebiete am Roten Meer einen negativen PCR-Test bei der Einreise. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein und muss bei der Ankunft an den Flughäfen in Sharm-el-Sheikh, Taba, Hurghada, Marsa Alam und Marsa Matrouh vorgezeigt werden. Zudem können vor Ort weitere Test und Gesundheitsprüfungen wie Temperaturmessungen durchgeführt werden.

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass Reisende bei einem positiven Testergebnis oder Krankheitssymptomen auf Isolierstationen in staatlichen Krankenhäusern untergebracht werden können. Deren Standard liege „deutlich unterhalb der deutschen Standards“, zudem könnten die „Kosten einer Krankenhausbehandlung erheblich sein“.

Momentan besteht noch eine Reisewarnung für Ägypten.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns