Advertorial: Andalusien? Mit Sicherheit!

11. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Andalusien stellt allen internationalen Reisenden für Aufenthalte im Jahr 2021 eine kostenlose Covid-19-Versicherung zur Verfügung. Sie gilt für Aufenthalte in geregelten Unterkünften, das heißt für Hotels, Apartments, Pensionen, Gasthäuser, Aparthotels, Campingplätze und Landhäuser. Die Versicherungsleistungen umfassen die Kosten für ärztliche und chirurgische Dienstleistungen sowie Krankenhausaufenthalte, die Kosten (auch die medizinischen) für Transport und Rückführung sowie die Kosten für die Verlängerung des Aufenthalts im Hotel des Versicherten und der Begleiter (einschließlich Quarantäne). Mehr über die kostenlose Covid-19-Versicherung erfahren Sie hier und im Video.
 

 

Einem unbeschwerten Urlaub Ihrer Kunden im sonnigen Süden Spaniens steht also auch im kommenden Jahr nichts entgegen. Die Magie Andalusiens lässt sich vor allem in der Natur entdecken, in der farbenfrohen Landschaft, auf den versteckten Sträßchen und Pfaden.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Landschaften und Mikroklimata ist enorm: von den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada bis zu den subtropischen Stränden rund um Grenada, von der wilden Schönheit der Wüste bei Almería bis zu der feuchten Atmosphäre im Waldgebiet von Grazalema. Es sind gerade diese Gegensätze, die die Region so attraktiv machen (siehe hier und hier).

 

Sport und Gastronomie
Sie können Andalusien auch Ihren sportbegeisterten Kunden empfehlen. In den letzten Jahren hat sich die Region immer mehr zum Hotspot für sportliche Urlauber gemausert – was nicht zuletzt an dem hervorragenden Wetter und der Qualität der Sportstätten liegt. Egal, ob Ihre Kunden sich für Wassersport, Golfen, Wintersport, Reiten, Wandern, Radfahren oder Biken interessieren – in Andalusien findet jeder das richtige Angebot (siehe hier und hier).

Urlauber sollten Andalusien allerdings auch durch seine Gastronomie erfahren, um seine Geschichte, Traditionen und Menschen kennenzulernen. Die andalusische Küche ist über lange Zeit gewachsen und voller Aroma, Geschmack und Farben. Eine vielschichtige Küche, die traditionelle Produkte auf eine andere, besondere Art verwendet. Legen Sie Ihren Kunden die gastronomische Routen ans Herz, die durch die gesamte Region führen (siehe hier).

Andalusien besitzt eine Jahrtausende alte Tradition im Weinbau und der Herstellung weltweit angesehener und berühmter Weine. Die Topografie, Geologie und das Klima des Landstrichs eignen sich hervorragend für den Weinbau. Das Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 16 Grad, der seltene Frost und Hagel, die zahlreichen Sonnenstunden, der starke Höhenkontrast und die Anbaumethoden bringen Qualitätsweine hervor, die gleichzeitig abwechslungsreich und charakteristisch sind (siehe hier).
 

Unesco-Weltkulturerbe
Sie haben Kunden, die sehr kulturinteressiert sind? Bestens. Andalusien ist ein wahres Paradies für Kulturinteressierte, egal, ob sie die Region individuell erkunden oder im Rahmen einer Gruppenreise. Verpassen sollten sie auf keinen Fall die fünf Städte, die die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt hat und die das Highlight einer jeden Kulturreise nach Andalusien sind.

Baeza

Die Anfänge der Stadt gehen zurück auf die Bronzezeit, es folgten Iberer, Römer und Andalusier, die den ummauerten Hügel bewohnten, der heute von endlose Reihen an Olivenbäumen bewachsen ist und sich bis zu den Ufern des Guadalquivir erstreckt. Zwischen der Plaza de Santa María, dem Zentrum der mittelalterlichen Stadt, und dem Paseo de la Constitución erstreckt sich ein wunderbarer monumentaler Weg vorbei an der Kathedrale, der alten Moschee, dem San Felipe Neri Seminar dem Palacio del Jabalquinto und der alten Universität. Weitere Informationen gibt es hier.
 

Córdoba
Córdoba liegt an einem strategisch wichtigen Punkt am Fluss Guadalquivir, umgeben von den Bergen der Sierra Morena. Kein Wunder also, dass Córdoba eine bedeutende Stadt für die Römer war und ein wichtiges Zentrum des Islam. Infolgedessen gibt es eine lange Liste an Bauwerken aus verschiedenen Epochen, die die Unesco als Welterbe schützt, darunter die römische Brücke und den Tempel, die Umayyad Stadttore und -mauern, den Alcázar de los Reyes Cristianos und den Palast von Viana. Weitere Informationen gibt es hier.
 

Granada
Granada empfängt Besucher mit einem Labyrinth der gepflasterten Straßen und weißen Häuser. Das Stadtviertel Albaicín ist der Kern der Stadt. Der Komplex der Alhambra mit den Palästen der Nasriden-Könige und der Generalife Garten, der Garten des islamischen Paradieses, erheben sich vor den Bergen der Sierra Nevada. Weitere Informationen gibt es hier.
 

Sevilla
Das Ensemble von Kathedrale, Alcázar und dem Archivo General de Indias hat die Unesco zum Welterbe erklärt. Die Kathedrale ist das größte gotische Gotteshaus in Europa und beherbergt das Wahrzeichen der Stadt, den Giralda, das ehemalige Minarett der Hauptmoschee und heutigen Glockenturm. Der Alcázar, der Königspalast, ist ein Zeugnis für die kulturelle Miteinander von West und Ost. Sevilla ist heute eine moderne und kreative Stadt – empfehlen Sie Ihren Kunden, die einzigartige Atmosphäre bei einem Bummel durch die Straßen zu genießen. Weitere Informationen gibt es hier.

Úbeda
Sein herausragendes Stadtbild verdankt Úbeda seiner führenden Rolle im amerikanischen „Abenteuer” und dem daraus resultierenden wirtschaftlichen Reichtum der Adelsschicht. Im Süden der Stadt, wo die Basilika Santa María de los Reales Alcázares steht, befindet sich die Plaza Vázquez de Molina, einer der schönsten Plätze in ganz Spanien. Weitere Informationen gibt es hier.

Alle fünf Städte sind ein beständiger Quell der Kreativität. So findet etwa in Baeza alljährlich das  International Festival of Young Performers statt, in Córdoba das Guitar Festival und sowohl in Granada als auch in Úbeda je ein International Music and Dance Festival. Sevilla wartet mit der Flamenco Biennale auf.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns